Ein historischer Blick
Museen auf der RETTmobil

 

Auf der RETTmobil ist nicht nur allerlei Neues zu bestaunen, sondern auch Historisches ist auf dem Messegelände vertreten. retter.tv hat die Stände vom Deutschen Feuerwehrmuseum Fulda und vom Rotkreuz-Museum Nürnberg besucht.

Bei all den neuen Fahrzeugen und neuen Techniken und neuem Equipment rückt Älteres gerne mal in den Hintergrund. Dabei hat die RETTmobil auch hinsichtlich dessen einiges zu bieten. Denn auch das Deutsche Feuerwehrmuseum Fulda und das Rotkreuz-Museum Nürnberg sind vor Ort und präsentieren spannende Dinge.

Zwei Fahrzeuge und ein Teddybär
Das Deutsche Feuerwehrmuseum Fulda hat ein historisches Löschfahrzeug von 1884 und einen umgerüsteten Feuerwehr-Trabanten dabei. „Der war allerdings nie im Einsatz“, betont Bernd Heil, der heute den Stand betreut. Mit diesen außergewöhnlichen Fahrzeugen will das Museum natürlich auf sich aufmerksam machen und den Blick der Besucher von dem vielen Neuen auch mal wieder auf das Ältere lenken. Denn das Neue würde ohne das Alte letztlich nicht bestehen.

Wiederbelebung früher...
Fahrzeuge hat das Rotkreuz-Museum Nürnberg nur im Kleinformat dabei. Zum 14. Mal auf der RETTmobil dabei kann man auch dieses Jahr an ihrem Stand verschiedene Kleinversionen historischer Fahrzeuge erwerben. Aber das ist nicht alles. Günther Herold zeigt retter.tv, was er sonst noch so mitgebracht hat: historische Wiederbelebungs- bzw. Beatmungsgerätschaften. Was lernen wir daraus? Nicht nur Neues kann unheimlich spannend sein, sondern das Historische gleichermaßen!


der Beitrag mit weiteren Bildern und einem Videobeitrag bei retter.tv


Quelle:


RETTmobil Fulda
vom 07. 05. 2009
Fotos: retter.tv