Messestand auf der 14. RETTmobil in Fulda
Rotkreuzmuseum informierte über die Anfänge des Roten Kreuzes

 

Auf einer Gesamtfläche von 70.000 Quadratmetern konnte die 14. RETTmobil, internationale Leitmesse für Rettung und Mobilität vom 14. bis 16. Mai 2014 in Fulda einen neuen Rekord aufweisen.

Erstmals standen 20 Hallen zur Verfügung. Hier und auf dem großen Freigelände präsentieren sich über 460 Aussteller aus 19 Nationen, u.a. aus Rußland, Kanada, China und aus den USA.

Vertreter von 64 internationalen Firmen und ca. 25.000 Besuchern konnten sich beim globalen Forum für Innovation, Sicherheit, Qualität, Kompetenz und Weiterbildung informieren bzw. an Workshops teilnehmen.

Das Rotkreuz-Museum Nürnberg informierte in Halle C über die Anfänge des Roten Kreuzes durch seinen Gründer Henry Dunant. Außerdem bekamen die Besucher Exponate zum Thema Beatmung und Wundversorgung zu sehen. In vielen persönlichen Gesprächen konnten Esther und Günther Herold außerdem über die Schwerpunktthemen und Tätigkeitsfelder im Nürnberger Museum berichten.